Suche:
Zur Startseite
Sie sind hier » Hercules DUO
Hercules DUO

Hercules DUO
 
 
  
Leistung: automatischer Betrieb: 7 bis 25  kW
 Handbetrieb: 5 - 22,5 kW
  
Brennstoff:
automatischer Betrieb: Holz-Pellets, Steinkohle, Braunkohle
 Handbetrieb: Steinkohle, Stückholz
  
Charakteristik:

Kombinierter Gussheizkessel HERCULES DUO ist zur sparsamen Beheizung besonders der Einfamilienhäuser bestimmt. Der Vorteil von diesem Heizkessel ist seine Universalität. Der Heizkessel kann man in zwei Betrieben benutzen. Beim Handbetrieb ist in der oberen Heizkesselhälfte die Verbrennung vom Koks, Steinkohle und Stückholz möglich. Im automatischen Betrieb kann man im Brenner, der im Untersatz untergebracht ist, Steinkohle, Braunkohle oder die vom Behälter zum Brenner geförderte Holz-Pellets der vorgeschriebener Größe verbrennen (Pelletheizung).

Der Kesselhauptteil ist der Gussaustauscher, der die hohe Lebensdauer garantiert. Im Stahlsatz des Heizkessels ist der Retorte-Brenner mit dem Mischer untergebracht. Die Brennstoffförderung in den Brenner ist durch die Transportschnecke vom Behälter durch die Retorte auf den gusseisernen Rost durchgeführt.


Automatischer Betrieb – Steuer-, Sicherungs- u. Regulierungselemente

Der Kessel ist gegen Durchbrennung vom Brennstoff durch den Temperaturfühler auf der Röhre der Schnecke geschützt; im Falle vom Ausfall der elektrischen Energie ist dann durch die Schmelz-Temperatursicherung geschützt, die im Behälter des Kessels untergebracht ist. Das Heizsystem ist gegen die Überhitzung durch Sicherungsthermostat geschützt. Der Kesselregler ermöglicht die Einstellung des Brennstoffförderers, der Pumpe vom Warmwassererzeuger, der Umlaufpumpe, des Ventilators mit der Drosselklappe. Der Kessel ist mit Temperaturfühlern ausgestattet und beinhaltet die Verbindung auf den Raumthermostat.


Handbetrieb - Steuer-, Sicherungs- u. Regulierungselemente

Die Rauchklappe vom Rauchaufsatz reguliert den Austritt für die Abgasmenge aus dem Heizessel in den Schornstein. Der Feuerzugregler der Aschentüre reguliert die Zuführung der Verbrennungsluft unter den Kesselrost. Die Pflichtausrüstung der für die Heizsysteme bestimmte Kessel ist die Sicherheitsvorrichtung gegen Überheizung – Überdruck-Sicherheitsvorrichtung. Bei offenen Heizsystemen ist diese Sicherheitsvorrichtung nicht nötig.

 
   
Ausführungsvarianten:Beim Kessel kann man größeren oder kleineren Brennstoffbehälter wählen; es ist möglich gleichfalls linke oder rechte Ausführung vom Kessel zu wählen (Aufstellen des Behälters rechts/ links von der Vorderansicht). 
   
 zurück zur Auswahlseite